Firmwareupdate von HP bereitet Probleme bei Alternativprodukten

Wie schon vor ca. einem Jahr sorgte ein Firmware-Update für Probleme beim Einsatz von Alternativtinten in HP-Druckern. Doch das Problem ist gelöst.

Schon vor einem Jahr wollte HP mit einem Firmwareupdate den Einsatz von Alternativtinten einschränken. Die heftige Reaktion der Kunden bewegte HP dann allerdings das Update bzw. die eingeführten Einschränkungen wieder zurückzunehmen.

Mit dem jetzigen Firmwareupdate kam diese Funktion zurück, die durch eine sogenannte dynamische Sicherheitsfunktion den Drucker zur Ablehnung der Alternativtinten bewegte. Laut HP war dieses Verhalten allerdings gar nicht erwünscht. Vermutet wird, dass die damals eingeführte Funktion von HP nicht aus der Firmware entfernt, sondern lediglich deaktiviert worden ist und jetzt versehentlich wieder aktiviert wurde. 

Nun hat der Hersteller ein zweites Firmware-Upgrade zur Verfügung gestellt, welches die Alternativtinten wieder wie gewohnt laufen lassen. Sollte es bei Ihnen oder Ihren Kunden dennoch noch zu Problem kommen, so kann das Firmware-Update auch manuell angestoßen werden. Über die Support-Webseite kann hier ein kostenloser Download angestoßen werden. Hier finden sich auch Informationen über die betroffenen Modelle und eine Anleitung zur Durchführung des Firmwareupdates.